Kuhn - Contifonte Saverne producteur de fonte - pièces moulées Search
Wir über unsProdukteHerstellungsprozessQualitätAktuellesNewsKontakt
DE EN FR
 SEPEM INDUSTRIES 2019
 Betriebsferien
 Ausstellungen und Messen
 Dokumentation
 News

Ökologischer und wiederverwendbarer Formsand für die Gießerei

Für die Erstellung der Gießformen verwenden wir zurzeit 900 Tonnen Formsand pro Tag. Dieser Sand wird in einem kontinuierlichen Prozess erneuert. Hierzu fügen wir täglich ca. 9 Tonnen Kernsand (aus der Kernmacherei) dem Kreislauf als neuer Sand hinzu. Es fallen so etwa 1 800 Tonnen Sandüberschuss pro Jahr an, der entweder in unserer Deponie zwischengelagert wird oder an die Zementindustrie verkauft wird. Der Formsand besteht aus Quarzsand, Bentonit-Tonmineralien, Wasser und Steinkohlenstaub. Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, um die Treibhausgasemissionen zu verringern und um den Sandüberschuss besser verwerten zu können haben wir daran gearbeitet, Formsand ohne Steinkohlenstaub zu erstellen. Die Gießerei von KUHN war die erste Gießerei in Frankreich, die seit 2006 diese Versuche durchgeführt hat. Die Versuche waren erfolgreich und wir haben damit folgende Ziele erreicht:

    - Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 80 %

    - Ökologisch einwandfreier Formsand

    - Geruchslosigkeit und frei von Farbveränderungen

Außerdem wird der Abfallsand als Füllmaterial im Straßenbau verwendet. Aktuell untersuchen wir die Möglichkeit, den vom Bentonit gereinigten Formsand in der Kernmacherei wiederzuverwenden. Dieses Verfahren wäre eine absolute Neuheit im Gießereibetrieb.
Der in unserer Gießerei verwendete Bentonit-Ton stammt aus Griechenland. Er wird dort mit Fräsen und Kreiseleggen von KUHN bearbeitet.


Gießvorgang


CONTIFONTE SAS - 4 impasse des Fabriques - BP50060 - F - 67706 Saverne CEDEX